MEINE BETREUUNGSANGEBOTE

Jede Frau hat ab dem Moment, in dem Sie von ihrer Schwangerschaft erfährt, z. B. durch das Ausbleiben der Regelblutung oder durch einen positiven Schwangerschaftstest, gesetzlichen Anspruch auf Hebammenbetreuung. Die Betreuungskosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Melden Sie sich bitte so früh wie möglich in ihrer Schwangerschaft. Meine langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass eine regelmäßige Hebammenbetreuung ab dem ersten Trimester, das heißt ab der 3ten bis 11ten Schwangerschaftswoche, positive Auswirkungen auf den gesamten Schwangerschaftsverlauf hat. Aus diesem Grund führe ich  gerne das erste Beratungsgespräch mit Ihnen in dieser Zeit durch. Dadurch können Schwangerschaftskomplikationen wie Schwangerschaftsübelkeit, Schwangerschaftsdiabetes und alle stressbedingten Probleme deutlich verbessert werden. 

Die Betreuung nach der Geburt findet zu Hause statt. Je nach Entfernung des jeweiligen Wohnortes kann es auch zu einer Betreuung in meiner Praxis kommen.


IN DER                SCHWANGERSCHAFT

Die Hebammenbetreuung in der Schwangerschaft zur Kontrolle des regulären Schwangerschaftsverlaufes teilt sich in verschiedene Bereiche ein. Allgemeine Beratung zu Schwangerschafts-, Still- und Baby-Themen,  Hilfe bei körperlichen und emotionalen Beschwerden, Beratung bei sozialen Sorgen, die Unterstützung der körperlichen Wahrnehmung der Schwangerschaft und damit die Förderung der vorgeburtlichen Bindung zum ungeborenen Baby und die Durchführung der Leopold'schen Handgriffe sind nur ein  kleiner Teil meiner Arbeit. Weitere Angebote sind folgende:

  • Schwangerenvorsorge nach Mutterschaftsrichtlinien bei regulärem Schwangerschaftsverlauf mit Ausstellen und führen des Mutterpasses. (Ultraschalluntersuchungen werden von ihrem Frauenarzt durchgeführt). Optimal empfinde  ich die abwechselnde Vorsorge durch Hebamme und Frauenarzt. 
  • Hören der fetalen Herzaktion  sicher ab der 14ten Schwangerschaftswoche
  • Kontrolle des Gebärmutterwachstums
  • Bestimmung der Kindslage,
  • Bestimmung und Beratung  bezüglich des errechneten Entbindungstermins  
  • Blutdruckmessung
  • Puls- und Zungendiagnostik
  • Urindiagnostik auf Protein und Glucose
  • Messen des Symphysen– Fundus–Abstands nach der GAP-Methode ab der 28. Schwangerschaftswoche zur Kontrolle des fetalen Wachstums und Bestimmung des wahrscheinlichen Geburtsgewichts
  • ausführliche Ernährungsberatung mit BMI–Bestimmung zur Prophylaxe und Verbesserung von Schwangerschaftsdiabetes
  • Bestimmung des Hb-Wertes im Blut kapillar in meiner Praxis
  • Labor Diagnostik nach Mutterschaftsrichtlinien
  • nötige CTG- Kontrollen
  • Mitbetreuung von Risikoschwangerschaft neben ihrem Frauenarzt
  • Geburtsvorbereitungskurse mit diversen Themen 
  • Akupunktur bei Schwangerschaftsbeschwerden und zur Geburtsvorbereitung (IGeL-Leistung)
  • Low-Level-Laser-Behandlung bei Schwangerschaftsbeschwerden (IGeL-Leistung)

 

IM WOCHENBETT UND IN DER STILLZEIT

In den ersten 12 Lebenswochen ihres Babys  unterstütze ich Sie vor allem in der Findung ihrer Rolle als Mutter und Vater. 

Die körperlichen und emotionalen Rückbildungs- und Heilungsprozesse der Mutter nach der Schwangerschaft und nach der Geburt schütze und überwache ich

Mir ist es ein Anliegen Ihnen das Denken und Empfinden ihres Kindes näher zu bringen, Ihnen zu erklären, warum es wichtig ist, ihr  Kind zu bonden, es zu tragen und selbst zu versorgen.

Auch zu folgenden Themen berate ich Sie gerne: 

  • sicherer Babyschlaf
  • Überwachen des Gedeihens ihres Neugeborenen mit regelmäßigem Wiegen
  • Verheilung des Bauchnabels
  • Baby Bonding
  • Blickkontakt zu erlernen
  • gute emotionale und körperliche Entwicklung
  • Schädelverformungen vorbeugen
  • verschiedene Tragemöglichkeiten

Eine möglichst lange Stillbeziehung ist für Sie und ihr Baby ebenfalls elementar wichtig. Hierbei  werde ich Sie mit viel Erfahrung und Geduld unterstützen.

So wie die Schwangerschaft ist das Wochenbett eine Zeit mit außergewöhnlich vielen Veränderungen. Körperlich, Emotional, Sozial, Wohnlich und Finanziell.

 

Die Hebammenbetreuung in den ersten Wochen nach der Geburt findet überwiegend bei Ihnen zuhause statt.

Ich besuche Sie!


AB DEM 3. LEBENSMONAT IHRES BABYS

Hebammenbetreuung ab dem 3ten Lebensmonat Ihres Babys besteht überwiegend aus Still- und Ernährungsberatung. Mein Wunsch ist es, Ihre Stillzeit mit Ihrem Baby so schön und lange wie Sie es wünschen, zu gestalten. Bei Stillproblemen stehe ich Ihnen genauso zur Seite wie bei der Ernährung Ihres Kindes mit Ersatznahrung aus der Flasche. Ich kontrolliere das Gedeihen Ihres Babys und berate Sie dazu. 

Ungefähr ab dem fünften Lebensmonat ihres Babys denken Sie über die Beikost Einführung nach. Gerne berate ich Sie, was die optimale Nahrung für Ihr Baby ist und wie es gefüttert werden möchte. Diese Beratung wird von der gesetzlichen Krankenkasse bei Unsicherheiten und Problemen bis zum neunten Lebensmonat ihres Kindes bezahlt. 

Auch ein Kontingent für weitere Betreuung nach der zwölften Lebenswoche bei z.B.  folgenden Situationen steht Ihnen nach ärztlicher Anordnung zu:

  • Frühgeburtlichkeit
  • Krankheit des Babys
  • Unruhe des Babys
  • Ernährungsschwierigkeiten
  • Unsicherheiten rund ums Baby

 


In der Schwangerschaft, dem Wochenbett und der Stillzeit wende ich neben der ordinären Hebammentätigkeit erfolgreich folgende Therapiemöglichkeiten an:

  • geburtsvorbereitende Akupunktur
  • Homöopathie
  • Naturheilmittel  
  • Low –Level- Laser- Therapie.

Einige dieser Verfahren sind Wahlleistungen. Wenn Sie diese in Anspruch nehmen möchten, berate ich Sie auch diesbezüglich gerne. Wahlleistungen müssen vom Patienten selbst bezahlt werden. Sie sind keine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherungen.